Für Vereine und Menschen katastrophal: Erneute Schlammschlacht um den Sportfördervertrag

Für Vereine und Menschen katastrophal: Erneute Schlammschlacht um den Sportfördervertrag Die Verhandlungen zwischen Senat und Hamburger Sportbund (HSB) um den Sportfördervertrag sind erneut in Stocken geraten.  In dem Konfliktgehtes um die geforderte Mittelerhöhung von HSB und HamburgerFußball-Verband (HFV) von vier Millionen Euro. Mehmet Yildiz, sportpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft kritisiert: … weiterlesen

Senat lässt Kinder- und Jugendarbeit in den Bezirken ausbluten

Senat lässt Kinder- und Jugendarbeit in den Bezirken ausbluten Die desolate Finanzierung der offenen Kinder- und Jugendarbeit und der Familienförderung ist heute Thema einer Anhörung der Bezirksversammlung Bergedorf. Auch hier ist eine ordentliche Jugendhilfeplanung mit den vom Senat bereitgestellten Restmitteln kaum noch möglich. Nach Protesten von Einrichtungen, Sondersitzungen und interfraktionellen Anträgen von SPD, Grünen, CDU … weiterlesen

DIE LINKE beantragt einfacheren Zugang zu Kita-Gutscheinen

DIE LINKE beantragt einfacheren Zugang zu Kita-Gutscheinen Einen einfacheren Weg zu Kita-Gutscheinen für fast 73.000 Hamburger Eltern fordert die Fraktion DIE LINKE mit einem Antrag (Drs. 21/13433) zur Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft am kommenden Mittwoch. Bislang müssen Eltern jedes Jahr aufs Neue eine Weiterbewilligung der Unterstützung beantragen – verpassen sie Fristen, entstehen ihnen hohe Kosten … weiterlesen

„Wir brauchen mehr (Frei-)Räume!“ Mehmet Yildiz & Yann Chaudesaigues

Share Pin Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Mut gegen Armut“ war die Linksfraktion mit dem Abgeordneten Mehmet Yildiz in Billstedt und diskutierte mit Einwohner_innen und Vertreter_innen sozialer Einrichtungen darüber was der Stadtteil braucht. Statt Spielhallen und Shisha-Bars, braucht es Angebote für Kinder und Jugendliche, Übungsräume sowie freie Räume für Meinungsaustausch und Mitgestaltung, so der Tenor des … weiterlesen

30.000 Stimmen für bessere Kitas: Jetzt endlich konstruktiv verhandeln!

Share Pin Über 30.000 Unterschriften für die Volksinitiative „Mehr Hände für Hamburgs Kitas“ hat das Kita-Netzwerk heute im Rathaus abgegeben – lange vor der gesetzten Frist. Noch nie wurden im ersten Schritt einer Volksinitiative so viele Unterstützerunterschriften gesammelt. „Die Initiative hat die erste Hürde mit Bravour genommen“, erklärt dazu Mehmet Yildiz, kinderpolitischer Sprecher der Fraktion … weiterlesen

Mitgestaltung, Transparenz, Mitbestimmung: Für eine EM für alle und nicht der wenigen!

Share Pin Mehr Mitbestimmung und Transparenz bei der möglichen Austragung der Fußball-EM 2024 in Hamburg fordert die Fraktion DIE LINKE in einem Antrag, der in der kommenden Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft diskutiert werden soll. Im Zentrum steht die Offenlegung aller im Zusammenhang mit der EM eingegangenen Verpflichtungen. Wie aus mehreren Schriftlichen Kleinen Anfragen der Linksfraktion … weiterlesen

Was bringen Sportgroßevents?

Share Pin Heute gab der Sportstaatsrat Christoph Holstein bekannt, dass der Senat zusammen mit der Handelskammer eine Studie in Auftrag gegeben hat, die die Effekte der zahllosen Sportgroßevents messbar machen soll. Denn bisher ist die größte Wirkung die Gestresstheit der HamburgerInnen da den Sommer eine großes Event das nächste jagt. Und bisher, so wird klar, lassen sich … weiterlesen

Senat macht mit falschen Zahlen Stimmung gegen Kita-Volksinitiative

Share Pin Senat, SPD und Grüne haben in den letzten Monaten wiederholt falsche Zahlen gegen die Volksinitiative „Mehr Hände für Hamburgs Kitas“ in Stellung gebracht. Das bestätigt nun die Antwort auf eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft (Drs. 21/11818). „Die vom Senat ursprünglich unterstellten 9.000 nötigen neuen Fachkräfte und Kosten von … weiterlesen

Was kostet Demokratie? DIE LINKE will Klarheit zur Kita-Volksinitiative

Share Pin Seit Start der Volksinitiative „Mehr Hände für Hamburger Kitas“ präsentieren SPD und Grüne immer neue Zahlen zu den angeblichen Kosten der berechtigten Forderungen: Im November 2017 wurden 405 Millionen Euro genannt, jetzt sollen es rund 350 Millionen sein. Im Landesjugendhilfeausschuss nannten die Regierungsfraktionen 242 Millionen, die bis 2028 gebraucht würden. „Das gleiche Spiel … weiterlesen

Olympische Winterspiele: „Korruption und Kommerz statt olympischer Gedanke“

Share Pin Am Freitag starten die olympischen Winterspiele in Südkorea. Dabei mit im Schlepptau: Weitere Skandale rund um das IOC. Wieder einmal zeigt sich: Dass die Hamburger gegen eine Ausrichtung der Olympischen Spiele an der Elbe gestimmt haben, war die richtige Entscheidung – denn das IOC und die Funktionäre sind nach wie vor korrupt und … weiterlesen