Nie wieder Faschismus Nie wieder Krieg!

Am 27. Januar 1945, befreite die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz. Der deutsche Faschismus war verantwortlich für 60-65 Millionen Tote. Mehr als 20 Millionen waren davon tote sowjetische Bürger_innen, 6 Millionen vernichtete Jüd_Innen, eine Million vernichtete Sinti und Roma und zehntausende ermordete Kommunist_innen, Sozialdemokraten und Gewerkschafter_innen sowie Homosexuelle. Gerade in Zeiten in denen Aufrüstung und … weiterlesen

„Putin Versteher“ wird bestraft – Kriegstreiberei wird belohnt

Die Aufregung über die Äußerungen des Inspekteurs der Bundesmarine, Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach und dessen offensichtlich erzwungener Rücktritt sind ein sehr schlechtes Zeichen und besorgniserregend in Bezug auf die Zuspitzung der Eskalationspolitik gegenüber Russland. Eine Demokratie sollte eine nüchterne Analyse von Kräfteverhältnissen und den Interessen von unterschiedlichen Akteuren in Konfliktregionen aushalten – ja sogar begrüßen – … weiterlesen

Atomwaffenverbot: Hamburg muss aktivere Rolle einnehmen

Der Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) wurde 2017 in den Vereinten Nationen (UN) von 122 Staaten angenommen und trat am 22. Januar 2021 in Kraft. „Dieser Vertrag steht beispielhaft dafür, dass es möglich ist, entscheidende Impulse für Frieden auf regionaler und internationaler Ebene zu geben. Er verkörpert den Willen der Mehrheit der Menschheit, ohne Atomwaffen zu leben“ erklärt Mehmet … weiterlesen

Baerbock in Russland – Aus der eigenen Geschichte lernen, anstatt Feindbilder zu schüren!

Deutschland sollte aus der eigenen Geschichte lernen und eine eigenständige friedliche Außenpolitik entwickeln, anstatt hinter der aggressiven imperialistischen Politik der US_ Regierung hinterher zu laufen. Die Politik von Außenministerin Baerbock gegen Russland und China ist vollkommen inakzeptabel. Während die NATO die Ukraine aufrüstet und Russland zuletzt durch Aktivitäten zur Erweiterung der westlichen Einflusssphäre im Schwarzen … weiterlesen

Umgang mit Corona – Der Begriff der Solidarität wird von den Herrschenden für eigene Zwecke missbraucht!

Corona ist ein gefährlicher Virus und darf auf keinen Fall verharmlost werden. Wie allerdings die Bundesregierung und die überwiegende Anzahl der Herrschenden weltweit mit dem Problem dieser Bedrohung der Gesundheit der Menschen umgehen, ist völlig inakzeptabel. Auch die gesellschaftliche Diskussion ist leider oft undifferenziert und wenig analytisch. Anstatt ausreichende Maßnahmen zu ergreifen, die jeden Menschen … weiterlesen

16442 Unterschriften gegen Rüstungsexporte: Senat muss Anliegen der Volksinitiative umsetzen

Am heutigen Dienstag übergibt die Volksinititiative gegen Rüstungsexporte 16200 gesammelte Unterschriften für ein Volksbegehren gegen Rüstungsexporte über den Hamburger Hafen. Dazu Mehmet Yildiz, friedenspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Wir gratulieren der Volksinitiative gegen Rüstungsexporte! Jetzt sind Senat und Bürgerschaft an der Reihe, Rüstungstransporte über den Hafen per Landesgesetzgebung zu verbieten. … weiterlesen

Afghanistan – Was war und wo geht die Reise hin?

Freitag Abend nahmen an unserer Veranstaltung „Afghanistan – Was war und wo geht die Reise hin? Analysen – Lage -Zukunftsaussichten“ in der Alevitischen Gemeinde rund 50 Interessierte teil. 17 davon per Zoom. Ulrich Tilgner – TV- Journalist und Buchautor, Najia Afshari – Aktivistin von KUFA, Metin Kaya,(Abgeordneter DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft), Tahir Khairkhowa, ein … weiterlesen

Kein Frieden mit der Ampelkoalition

Die Regierungskoalition aus SPD, Grünen und FDP hätte die Chance gehabt endlich der Mehrheit der Menschen in der Bundesrepublik zu folgen und eine entschiedene Friedenspolitik zu formulieren sowie die Rüstungsexporte und die Vielzahl an Auslandseinsätzen zu beenden. Eine Politik, die sich wieder am Völkerrecht und am Dialog zur Lösung internationaler Probleme orientiert, rückt jedoch mit … weiterlesen

Aufklärung statt Hetze – Gedanken zur Coronapolitik

Die Ministerpräsidenten Söder, Kretschmar und weitere Scharfmacher stigmatisieren ungeimpfte Menschen zu Sündenböcken und machen sie entgegen wissenschaftlicher Erkenntnis für die erneute Zunahme an Infektionen verantwortlich. Das spaltet die Gesellschaft. Auf diese Weise wird eine regelrechte Hetze bis zum Aufruf zur Denunziation angestachelt. Auch die neuen Maßnahmen des Senats im Umgang mit den steigenden Coronazahlen und die … weiterlesen